Die große Wörterfabrik

nach dem Bilderbuch von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo

  • theater morgenstern, Die große Wörterfabrik, Agnès de Lestrade, Valeria Docampo, Bilderbuch

Willkommen im Land der großen Wörterfabrik. Es ist dies ein sonderbares Land. Denn in diesem Land muss man Wörter kaufen und sie schlucken, wenn man sprechen will. Schöne Wörter sind sehr teuer, so dass nicht alle Menschen sie sich leisten können. Die Menschen, welche nicht so viel Geld haben, müssen sehr gut überlegen, was sie sagen möchten. Sie müssen mit wenigen Worten auskommen. Und mit diesen wenigen Worten müssen sie alles das ausdrücken, das sie gerne mitteilen möchten.

In dem Land leben Paul, Marie und Oskar. Oskar ist sehr reich. Er kann sagen, was er will. Und er kann Marie ansprechen. Das möchte Paul auch. Doch hat er kein Geld, und so fehlen ihm die Worte. 

Das poetische Theaterstück kommt fast ganz ohne gesprochene Sprache aus. Ein audrucksstarkes Körperspiel, Musik, Rhythmus sind die Stilmittel, welche die Geschichte über alle Sprachgrenzen hinweg verständlich werden lassen.

Das Bilderbuch ist 2009 unter dem Titel „ La grande fabrique de mots“ in Frankreich erschienen, die deutschsprachige Ausgabe erfolgte 2010 im mixtvision Verlag München. Illustriert ist die Geschichte von der Argentinierin Valeria Docampo.

 

für Kinder ab 5 und Erwachsene

Regie: Daniel Koch | Schauspiel: Selim Çinar | Konstantin Krisch | Lisa Ahorn | Cello: Radu Nagy | Komposition: Martin G. Rasten | Kostüme: Katrin Firuzeh Bischof | Lichtdesign: Josep Maria Comas

 

 

Die Produktion wurde ermöglicht dank der freundlichen Unterstützung der Freunde und Förderer des theater morgenstern e.V. sowie der Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten.


Spieltermine:

für Schulklassen:
Mo 27.03.2017 | Di  28.03.2017 | Mi 29.03.2017 | Do 30.03.2017 | Fr 31.03.2017
jeweils um 10:00 Uhr

Mo 03.04.2017 | Di  04.04.2017 | Mi 05.04.2017 | Do 06.04.2017 | Fr 07.04.2017
jeweils um 09:30 Uhr

Familienaufführungen:                
So 26.03.2017 | So 02.04.2017
jeweils um 16.00 Uhr


Eintrittspreise

theater morgenstern, Gesang der Glocken, Charles Dickens, Rathaus Friedenau, Schlesiensaal
Schulklassen, Gruppen
5,00 Euro*
*mit dem Abrechnungsschein vom Theater der Schulen    
      

Einzelpreis
(bis 2 Personen)      
10,00 Euro
Familienpreis
(ab 3 Personen)     9,00 Euro
Gruppenpreis
(ab 5 Personen)    
8,00 Euro

Hier finden Sie einen Trailer als Vorgeschmack auf unsere Inszenierung: