Begegnung mit neuen Nachbarn

Theaterprojekte für Daheimgebliebene und Geflüchtete

Das Theater ermöglicht Dialog und Verständigung – über kulturelle und sprachliche Barrieren hinweg. Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden hier zu Akteuren, die in unterschiedlichen Formaten ihr Publikum regelmäßig in Erstaunen versetzen. Bereichernd für uns, für unsere Friedenauer Nachbarn und alle TeilnehmerInnen. In der Reihe „Begegnungen mit unseren neuen Nachbarn" präsentieren wir die unterschiedlichen Projektabschlüsse. Der Eintritt und die Teilnahme sind kostenfrei.

Der Einstieg in unsere laufenden Projekte ist jederzeit möglich. Wer mitmachen möchte, möge sich melden unter Tel.: 0 30 - 92 35 59 50 oder projekte(at)theater-morgenstern(dot)de. Wir freuen uns immer über Zuwachs!


TEATRO MONDIALE

Puppentheaterprojekt für Kinder von 6 – 10 Jahren (und ihre Eltern)

Wir tauchen ein in die Welt des Kasperletheaters! Mit Otfried Preußlers Geschichte vom "Räuber Hotzenplotz" lernen wir die klassischen Figuren aus dem Kasperletheater kennen: den mutigen Kasperle, die ängstliche Großmutter, den dümmlichen Polizisten. Wir erproben, erforschen und erkunden mit ihnen das Puppenspiel, lassen dabei Verfolgungsjagden und lustige Situationen entstehen, kämpfen gegen gefährliche Räuber. Schließlich entwerfen und bauen wir unsere eigenen Handpuppen und unser eigenes Puppentheater, mit denen wir dann unsere ureigene Kasperlegeschichte entwickeln und aufführen.

Kennenlerntage:
So, 17.02.2019 | So, 24.02.2019 jeweils von 11 – 15 Uhr

Workshops:
So, 03.03.2019 | So, 10.03.2019 | So, 17.03.2019 | So, 24.03.2019 | So, 31.03.2019 jeweils von 11 – 13 Uhr
So, 14.04.2019 | Mo, 15.04.2019 | Di, 16.04.2019 | Mi, 17.04.2019 jeweils von 15 - 18 Uhr
Weitere Termine folgen bis Ende Dezember 2019.

Kosten:
Das Projekt ist für die Teilnehmenden kostenlos, um eine Spende für den Unterhalt des Theaterraums wird nach Möglichkeit gebeten. Wir bedanken uns für die Förderung des Projektes im Rahmen des Programms „tanz + theater machen stark“ des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste e.V. aus Mitteln des Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kooperationspartner: SIN e.V. – Träger der Gemeinschaftsunterkunft im Rathaus Friedenau sowie das Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.


Revoluzzer*innen

Theaterprojekt für Kinder von 10 - 14 Jahren

Revolution: Das klingt nach Freiheit und Selbstbestimmung. Jedes Kind revoltiert irgendwann gegen seine Eltern. Altes will zurückgelassen, das Neue erobert werden. Was in der Familie meist verbal oder mit Türenknallen ausgetragen wird, hat in der Geschichte immer wieder zu blutigen und grausamen Auseinandersetzungen geführt. Eine für unser heutiges Leben in Deutschland entscheidende Revolution jährt sich im Herbst zum 100. Mal. Gegen weitere Kriegshandlungen meuternde Matrosen, gegen Ausbeutung streikende Arbeiter*innen und für eine gerechtere Welt brennende Idealisten sorgten gerade in Berlin für eine äußerst bewegte Zeit.

Diesen geschichtlichen Hintergrund wollen wir nutzen, um mit Kindern von 10 - 14 Jahren in die Welt des Theaters einzusteigen.

Die Termine bis Ostern im Überblick (jeweils von 15 – 18 Uhr):
Sa, 16.02.2019 | Sa, 23.02.2019
Sa, 02.03.2019 | Sa, 09.03.2019 | Sa, 16.03.2019 | Sa, 23.03.2019 | Sa, 30.03.2019
Sa, 06.04.2019 | Sa, 13.04.2019

Kosten:
Das Projekt ist für die Teilnehmenden kostenlos, um eine Spende für den Unterhalt des Theaterraums wird nach Möglichkeit gebeten. Wir bedanken uns für die Förderung des Projektes im Rahmen des Programms „tanz + theater machen stark“ des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Kooperationspartner: SIN e.V. – Träger der Notunterkunft im Rathaus Friedenau sowie das Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.


ROLLE vorwärts - geht weiter ab dem 02.03.2019

Jugendtheaterprojekt mit daheimgebliebenen und geflüchteten Jugendlichen ab 14

Unser Thema: Welche Vorstellungen hast Du vom Frau- oder Mannsein? Wie siehts Du Dich, wie das andere Geschlecht? Wir untersuchen Rollenbilder auf der ganzen Welt und machen uns unsere eigenen Gedanken über das Zusammenleben der Geschlechter und der Menschen schlechthin.

Die Termine bis Ostern im Überblick (jeweils von 11 – 14 Uhr):
Sa, 02.03.2019 | Sa, 09.03.2019 | Sa, 16.03.2019 | Sa, 23.03.2019 | Sa, 30.03.2019
Sa, 06.04.2019 | Sa, 13.04.2019 | Mo, 15.04.2019 | Di, 16.04.2019 | Mi, 17.04.2019

Kosten:
Das Projekt ist für die Teilnehmenden kostenlos, um eine Spende für den Unterhalt des Theaterraums nach Möglichkeit wird gebeten. Das Projekt wird gefördert über das Programm tanz + theater machen stark vom Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.


 

Information + Anmeldung: 
030 - 92 35 59 50 oder 0 33 29 - 69 73 50