Am 4. Advent morgens um vier

nach Klaus Kordons gleichnamigem Kinderbuch

Andreas hat einen Weihnachtswunsch...

 

Wünsche, die man am 4. Advent morgens um vier in den Schnee schreibt, gehen in Erfüllung, sagt der alte Hinnerk.


MEHR GLÜCK!, schreibt Andreas in den Schnee, das kann er wahrlich gebrauchen.

Und so kommt ein Fremder vorbei, der Andreas fragt, was er zu seinem Glück brauche. Zunächst wünscht sich Andreas, dass seine Familie nicht verhungern muss - dafür gibt der Fremde einen Beutel voll Geld. Dann wünscht er sich, dass sie nicht frieren müssen und ein zweiter Beutel erscheint. Doch dann weiß Andreas keinen weiteren Wunsch, weshalb der Fremde ihm einen dritten Beutel überreicht, mit dem er seinen dritten Wunsch - so er ihm einfällt - erfüllen soll. Doch er soll klug darüber entscheiden, was er mit dem Geld anfängt; der Fremde kündigt an, dass er auch im nächsten Jahr am Heiligen Abend zu ihnen kommen und danach fragen wird, ob Andreas das Geld klug eingesetzt hat. Wenn dem so wäre, würde Andreas noch einen weiteren Beutel bekommen.

Und so geschieht es auch. Andreas nutzt das Geld sehr klug und kauft etwas Land für seine Familie, damit sie selbst Getreide und Gemüse anbauen können und später auch Weideland, damit sie Tiere halten können. Ihre Erträge verkaufen sie auf dem Markt. Alles wofür sie arbeiten, landet von nun an direkt in ihren eigenen Taschen und der Familie geht es schon bald sehr viel besser. So geht es Jahr für Jahr. Als Andreas schon ein erwachsener Mann ist, gehört seine Familie zu den Wohlhabendsten in der ganzen Gegend - doch Andreas kommt noch immer nicht darauf, was er noch tun soll, damit der Fremde mit ihm zufrieden ist. Jedes Jahr kommt er und gibt ihm einen weiteren Beutel - aber es ist noch nicht das richtige. Das weiß Andreas.
Eines Tages ist es an Andreas, einem kleinen verzweifelten Mädchen den Rat zu geben, in der Nacht zum vierten Advent ihren Wunsch in den Schnee zu schreiben. Er beobachtet sie, denn es will in diesem Jahr nicht schneien. Doch das Mädchen ist erfinderisch und schreibt ihren Wunsch auf einem großen, weißen Blatt. Auch sie schreibt, dass sie sich mehr Glück wünsche - doch es gibt noch eine kleine Ergänzung: "Für unser ganzes Dorf - nur für den reichen Jens und den reichen Andreas nicht. Die haben schon genug."
Da geht Andreas auf einmal ein Licht auf und er tut genau das, was der Fremde all die Jahre für ihn getan hat - und zwar für das ganze Dorf, damit es allen besser geht.
 
Ein Theaterstück mit Schauspiel und Musik für Kinder ab 6 und Erwachsene

Regie & Bühne: Daniel Koch | Schauspiel: Selim Çinar, Rebecca-Maria Motzel, Antonia Döring, Maximilian Hintz | Komposition & Musik (Cello): Radu Nagy | Kostüme: Katrin F. Bischof | Lichtdesign: N.N.  | Bühnenmalerin: Bettina Bick I Produktionsleitung: Pascale Senn Koch


*Die Inszenierung wird realisiert mit Hilfe der Unterstützung durch den Förderverein "Freunde und Förderer des theater morgenstern e.V."

Spieltermine

Premiere: Fr 22.11. 19:00 Uhr

wochentags: 
Di 26.11.2019 | Mi 27.11.2019 | Do 28.11.2019 | Fr 29.11.2019
Mo 02.12.2019 | Di 03.12.2019 | Mi 04.12.2019 | Do 05.12.2019 | Fr 06.12.2019
jeweils um 09:00 und um 11:15 Uhr

sonntags:
So 01.12.2019 | So 08.12.2019 | So 22.12.2019
jeweils um 16:00 Uhr

Special event: So 22.12. um 04:00 Uhr (4. Advent) mit anschließendem Weihnachtsfrühstück

 



Informationen & Karten

Kartenbestellung >>

Für weitere Informationen und zur Kartenbestellung rufen Sie uns auch gerne an oder schreiben uns eine E-Mail:

Tel.: 030.92 35 59 50 oder 03329.69 73 50
E-Mail: info(at)theater-morgenstern(dot)de

Kartenpreise:

Schulklassen, Gruppen             5,00 Euro*/6,50 Euro
*mit dem Ermäßigungsschein vom Theater der Schulen/JugendKulturService
Je Gruppe, Klasse sind 2 Begleitpersonen frei.

Einzelpreis
(bis 2 Personen)      
10,00 Euro
Familienpreis
(ab 3 Personen)    9,00 Euro
Gruppenpreis
(ab 5 Personen)   
8,00 Euro

Theaterwerkstatt "Geben und Nehmen"

zum Besuch von "Am 4. Advent morgens um vier" zubuchbar

Die Kinder entwickeln selbst kleine Theaterszenen und ergründen dabei, wie es ist, Eigenes mit anderen zu teilen

Ort & Kosten:
Die Werkstatt findet bei uns im Theater statt. Sie dauert 90 Minuten und richtet sich an 1. - 3. Klassen. Sie kostet 2,50 EUR/Kind und ist als Ergänzung zum Theaterbesuch gedacht.

Termine nach Absprache

Anmeldung: 
telefonisch unter 030 - 92 35 59 50