Ich bin doch kein Rassist

Ein Stück über Vorurteile, bewussten und unbewussten Rassismus, dessen Wurzeln und Auswirkungen.

Herr Richter fühlt sich gestört von seinem ausländischen Nachbarn. In seiner Vorstellung wird sein Nachbar gefährlich; er macht sich Sorgen, schwankt zwischen Angst und Angriffslust. In der Begegnung mit seinem Schatten wird er durch seine eigene Geschichte gelenkt und trifft auf zwei unterschiedliche Denkweisen, eine friedliche, tolerante und eine voller Vorurteile und rassistischer Ansichten.

Woher kommen seine Ängste, seine Wut? Woran liegt es, dass er dem neuen Nachbarn nicht über den Weg traut?

Im Zwiespalt verteidigt er seine Position. Er ist doch kein Rassist!

Durch eine Betrachtung des Themas Rassismus aus unterschiedlichen Perspektiven wird eine Diskussion und ein Austausch über das Thema angeregt und die eigene Reflektion angestoßen. Nehme ich eigene Vorurteile wahr? Wozu kann rassistisches Verhalten führen? Wer kann etwas gegen Rassismus tun und wie?

 

Für Schulklassen und Kinder ab 10 Jahren


Premiere

Samstag, 31.10.2020 um 19 Uhr