Oliver Twist

nach dem berühmten Gesellschaftsroman von Charles Dickens

theater morgenstern, Oliver Twist, Charles Dickens

Unsere Inszenierung beginnt mit Oliver Twists Entschluss, das Waisenhaus und somit sein elendes Leben zu verlassen, um in London sein Glück zu versuchen. Er wird getrieben von dem Wunsch, eine Heimat zu finden, einen Ort, an dem er zuhause sein kann.

Was Oliver nicht weiß, ist, dass er einen Halbbruder hat, Mr. Monks, welcher ihn um sein Erbe betrügen will und deshalb ein großes Interesse daran hat, dass Oliver straffällig wird.
So trifft Oliver in London sehr schnell auf die Diebesbande rund um den Hehler und Bandenchef Fagin. Dieser hat von Mr. Monks den Auftrag bekommen, Oliver zum Dieb zu machen. Sollte das Unterfangen gelingen, kann Fagin mit großzügiger Entlohnung rechnen.

Fagin gibt seinen Leuten - Nancy und Sikes - den Auftrag, sich um Oliver zu kümmern. Doch Oliver wird bei seinem ersten Lehrgang auf der Straße verletzt und gerät in die Obhut von Mr. Brownlow, einem feinen Gentleman, bemüht darum, Gutes zu tun. Fagin setzt alles daran, um Oliver wieder zurück zu holen.
Nancy und Sikes müssen die Drecksarbeit machen und Oliver entführen. Er soll endlich in die Straffälligkeit getrieben werden. Doch als Fagin ihm auch noch Gewalt androht,  geht Nancy dazwischen.

Sie fängt an, sich dem Machtgefüge von Fagin zu widersetzen und nimmt Oliver in Schutz. Doch kann sie nicht verhindern, dass er in Begleitung von Sikes in einen Einbruch verwickelt wird. Dabei wird er angeschossen und kommt erneut in Mr. Brownlows Obhut. Doch Nancy entdeckt inzwischen Mr. Monks Auftrag. Sie identifiziert sich zunehmend mit Olivers Schicksal und beschließt, ihn vor Fagin zu retten. Das Bühnenbild von Brigitte Schlögel und Manuel Schleiermacher stellt London dar.

Im Hintergrund sieht man die Silhouette der Stadt. Im Bühnenraum befinden sich vier verschiedene Orte, die durch unterschiedliche Ebenen voneinander abgetrennt sind. Im Vordergrund gibt es die Strasse mit dem Wirtshaus zu den drei Krüppeln und einer Lagerhalle. Daneben ist ein öffentlicher Platz. Zwei Wege gehen von ihm ab. Der eine führt in die noble Villa des gütigen Bücherfreunds Brownlow, der andere führt in die Höhle Fagins.   

Die Textfassung von Oliver Twist wurde auf die wichtigsten Personen und auf den Haupthandlungsstrang verdichtet.


[ab 10]


Regie: Daniel Koch| Bühne: Manuel und Brigitte Schleiermacher | Schauspiel: Julia Meier, Marie Philipp, Selim Çinar, Tom Bayer | Musik (Cello): Radu Nagy | Komposition: Martin G. Rasten | Kostüme: Katrin F. Bischof | Lichtdesign: Josep M. Comas | Produktionsleitung: Pascale Senn Koch


Theatervorstellungen 2017:

Morgenstern am Vormittag:
Di 14.11.2017 | Mi 15.11.2017 | Do 16.11.2017 | Fr 17.11.2017 | Mo 20.11.2017
Fr 24.11.2017
jeweils um 10:00 Uhr

Di 21.11.2017 | Mi 22.11.2017 | Do 23.11.2017
jeweils um 09:00 Uhr und um 11:15 Uhr

Morgenstern am Abend:
Sa 18.11.2017 | Sa 25.11.2017
jeweils um 20:00 Uhr

Kartenbestellungen >>

 

Eintrittspreise:

Schulklassen, Gruppen             5,00 Euro*/6,50 Euro
*mit dem Ermäßigungsschein vom Theater der Schulen/JugendKulturService
Je Gruppe, Klasse sind 2 Begleitpersonen frei.

Einzelpreis
 (bis 2 Personen)       
10,00 Euro 
Familienpreis
 (ab 3 Personen)    9,00 Euro
Gruppenpreis 
(ab 5 Personen)    
8,00 Euro